Die Saanenziege (Saanegeiss)

Aus einem Rassengemisch verschiedenfarbiger Ziegen wurde ab ca. 1600 die rein weisse, grosse, mutte (hornlose) und milchbetonte Saanenziege gezüchtet.

Um 1800 hielten die Bauern im Saanenland ca. 1500 Ziegen und 4100 Stück Rindvieh. Um 1900 wurden die ersten Ziegenzuchtgenossenschaften gegründet.
Die Saanenziege wurde oft zum Wildheuen mitgenommen um den Bauern frische Milch zu liefern. Sie hatte den Ruf als "die Armenkuh". Die Tiere naschten dann hier und dort die besten Kräuter, was ihnen sehr behagte. Auch junge Blätter und Sträucher munden ihnen.
Schon früh wurden die jungen Geissen in verschiedene Länder exportiert.
Im Jahr 1985 kam die CAE-Krankheit auf und die Ziegenbestände mussten saniert werden. Dies führte zu einem erheblichen Rückgang da einige Betriebe die Ziegenhaltung aufgaben.

Ziegenmilch

Eine Ziege gibt jährlich ca. 750 Liter Milch. Spitzentiere bis zu 1600 Liter.
Ende der 60er Jahre begann die Molkerei Schönried die Ziegenmilch zu verarbeiten, was für die Ziegenhalter interessant ist. Der Milchpreis ist stabil und die Produkte sind heute immer gefragter, denn Ziegenmilch ist sehr gut verträglich. Viele Kuhmilchallergiker stellen heute auf Ziegenmilch um.
Seit 1997 gilt auch die Gehaltsbestimmung bei Ziegenmilch.

Interessanterweise kann die Ziege von Natur aus nur im Herbst gedeckt werden. Vermehrt wird versucht, vor allem in Grossbetrieben, die Ziegen im Frühling zu decken. Der Erfolg ist aber sehr unterschiedlich.

Im Saanenland werden heute rund 400 Ziegen gezählt.

Ziegenzuchtgenossenschaften: ZZG Gstaad, ZZG Saanen, ZZG Gsteig

 

Schafzuchtverein Wystätt

Gründungsjahr: 1937

Mitglieder: 23
Aktive:14 und Passive 9
Herdebuchtiere: ca. 160 Stück (Stand 2015)


Schwarzbraunes Bergschaf auf Wystätt

Der neue Schafzuchtverein (vorher Genossenschaft) hat in seinen neuen Statuten beschlossen, dass alle Schafhalter und Schaffreunde Mitglied werden können, und zwar mit allen beim Schweiz. Herdebuch anerkannten Rassen.


75 Jahr Jubiläum 2012, Aktive mit "Jubiläumsglöggli"

Aktivitäten:
Im Sommer Kegelsonntag. Im Herbst Kantonale Schau in Saanen, mit Misswahlen und "Schäferstübli". Züchterabend, gemeinsames Nachtessen mit Unterhaltung, Bekanntgabe der Rangierungen und Übergabe der "Tricheli" und Wanderpreise. Im Winter gemütlicher Fondue-Abend.

Kontakt:
Christian von Siebenthal
Berschelstrasse 4
3780 Gstaad
Tel. 033 744 12 85
Natel 079 485 76 33

 

Pferdezuchtgenossenschaft Saanen Obersimmental

Die Genossenschaft wurde 1911 gegründet. Sie umfasst heute 85 Mitglieder. Unser derzeitiger Hengst ist Helix, Abstammung Hendrix - Enjoleur.

Geschäftsstelle:
Rolf Schwarz
Reichensteinstrasse 1
3770 Zweisimmen
079 590 44 34


Zum Seitenanfang